Gottesdienste um 10:00 Uhr

 

Der Gottesdienst ist ein Gesamtkunstwerk, das Elemente des Glaubens – Zweifel, Hoffnung, Dank, Klage und Bitte – inszeniert. Es ist Zwiesprache zwischen Gott und den Menschen, Unterweisung, Lehre und Bibelstudium. Es nimmt traditionelle geschichtliche Ausdrucksformen ebenso auf wie moderne und zeitgenössische.

Um sich in diesem Gesamtkunstwerk gut bewegen zu können, bedarf es nicht nur einer gewissen Übung und Praxis, sondern auch ein wenig Erklärung dessen, was im Gottesdienst geschieht.

Die so genannte Grundform 1 aus dem evangelischen Gesangbuch ist die klassische Form eines Gottesdienstes, wie sie derzeit am häufigsten in den Gemeinden gefeiert wird. Alle modernen Formen orientieren sich gewissermaßen an diesen Grundelementen und gestalten sie je nach Anlass und Zielgruppe weiter.

Ankommen, Hören, Singen, Beten und Segen – alles hat einen festen Platz. Und das hat seinen guten Sinn.

Das Läuten der Glocken zum Beginn, feste, immer wiederkehrende Rituale
geben Sicherheit und Geborgenheit Das konzentrierte Hören auf die Worte der Predigenden, das gemeinsame Singen und Beten, das bewußte Hören der eigenen Stimme schafft wieder Bewußtsein für einen selbst…in der Geborgenheit Gottes.

Unsere Gottesdienste um 10:00 Uhr orientieren sich an dieser klassischen Form: – hier am Beispiel Erntedankfest

 Vorspiel Orgel – bei größeren Feiertagen auch Posaunenchor

 Votum/Begrüßung durch Pfarrer/in

Lied: Wir pflügen und wir streuen EG 508,1-2.4

 Lesung: Psalm 146

EG 795 – Introitus – Wechselgesang zwischen Vorsänger und Gemeinde

Sündenbekenntnis

Kyrie eleison….Christe eleison… Kyrie eleison   Wechselgesang

Gnadenzusage

Gloria   EG 689: Gott in der Höh sei Preis und Ehr

Kollektengebet

Lesung Epistel 2 Kor 9,6-15

Halleluja  – gemeinsam gesungen

Lied: Ich singe dir mit Herz und Mund EG 324,1-4.7

Lesung: Evangelium Lk 12,15-21

Wechselgesang: Ehre sei dir, Herre – Lob sei dir, Christe

Glaubensbekenntnis   – Gemeinsam gebetet

Lied: EG 324,12-13 

Predigt

Lied: Suchet zuerst Gottes Reich in dieser Welt EG 182,2-6

Abkündigungen – Termine der Gemeinde werden bekannt gegeben
auch die Kollekten (Gaben) des letzten Gottesdienstes
werden verlesen

Fürbitte und Vaterunser

Segen

Lied: Komm, Herr, segne uns EG 170

Auszug