Gottesdienste zum Ansehen/ Anhören aus Castell und Zeilitzheim

In Zeiten der Corona-Pandemie können wir nicht wie gewohnt in der Kirche miteinander Gottesdienst feiern. Doch es gibt viele Möglichkeiten auch jetzt Gründonnerstag bis Ostermontag zu begehen.

Für Karfreitag haben Elisabeth Feldhäuser und ich in Krautheim einen Gottesdienst aufgenommen, den Sie unter dem folgenden Link anhören können,

oder ausdrucken und zu Hause feiern können:

Karfreitag_zu Hause

Ostersonntag werden wir Ihnen hier ebenfalls eine Andacht als Audio zur Verfügung stellen.

Aus Castell werden live Gottesdienste gestreamt:

Gründonnerstag         19:00 Uhr mit Pfarrer Martin Fromm, Rüdenhausen

Karfreitag,                   09:30 Uhr mit Dekan Günther Klöss-Schuster

15:00 Uhr Andacht zur Sterbestunde mit Pfr. Martin Fromm

Karsamstag                21:00 Uhr mit Pfarrer Martin Fromm

Ostersonntag              09:30 Uhr mit Dekan Günther Klöss-Schuster

Ostermontag             09:30 Uhr mit Dekanatsjugendpfarrerin Beate Krämer        “Ostern – die größte Überraschung aller Zeiten”

Aus Bimbach werden Gottesdienste am Karfreitag um 9:30 Uhr mit Lektorin Irina Jugl und am Ostersonntag 9:30 Uhr mit Pfr. Winlfried Jugl auf Youtube zu finden sein: https://www.youtube.com/channel/UCxWAskarjDrnCD_F5FsTXZA 

Gottesdienst zu Hause – Palmsonntag

Die Glocken läuten zu den gewohnten Zeiten und rufen zu Andacht und Gebet. Vor einigen Haustüren – vor allem bei Familien und Menschen ohne Internet – liegen Palmsträußchen, die das KiGo-Team in Krautheim gebunden hat. Für alle anderen ist hier eine kleine Andacht zum Ausdrucken.

Ich wünsche Ihnen einen gesegneten Palmsonntag und bleiben Sie behütet
Ihre Pfarrerin Victoria Fleck

Palmsonntag_Familiengottesdienst

Tageslosung

Hier legen ab sofort täglich die Pfarrerinnen und Pfarrer des Dekanats Tageslosung und Lehrtext aus. Für Gründonnerstag, den 9.4.2020, schreibt Pfarrerin Victoria Fleck:

Es kommt eine Zeit, spricht Gott, da werden die Menschen von Stadt zu Stadt ziehen und immer mehr Menschen werden sich ihnen anschließen, einem Ziel entgegen: Jerusalem. Der Ort, an dem Gott wohnt. Der Ort, an dem jeder Mensch Gott anflehen kann. Der Ort, an dem sich Gott im Tempel von den Suchenden finden lässt.

Lasst uns gehen, den HERRN anzuflehen und zu suchen den HERRN Zebaoth“ werden die Menschen sagen und viele werden antworten: „wir wollen mit euch gehen.“ (Sacharja 8,21)

Mitreißend wird die Suche nach Gott sein. Das Pilgern zu Gott. Zehn Männer mit zehn Muttersprachen werden sich an den Rockzipfel eines jüdischen Mannes hängen, und sagen: „Wir wollen mit euch gehen, denn wir haben gehört, dass Gott mit euch ist.“

Gott zu suchen geht am schönsten in der Gemeinschaft. Es ist so viel leichter, sich mitreißen zu lassen von Menschen, die wissen, wo sie Gott finden können; die einen dorthin mitnehmen können, wo Gott ihnen nah ist; die erzählen, wie gut es tut, Gott anzuflehen und Hilfe von Gott zu erwarten.

Gemeinschaft in der Gottsuche, Gemeinschaft im Gebet – all das erlebe ich auch heute, wo Gemeinschaft eigentlich nur noch in der Familie erlaubt ist. Es ist nicht dasselbe, wie gemeinsam in der Kirche Gottesdienste zu feiern, aber auch die gefühlte Gemeinschaft jeden Abend um 19 Uhr von Kerze zu Kerze hilft mir, mich mitreißen zu lassen und gemeinsam Gott anzuflehen, Gott zu suchen und zu finden.

Wir wollen mit euch gehen – In diesen Tagen gehen wir den Weg Jesu und seiner Jüngerinnen und Jünger mit, gehen mit unseren Gedanken und Gefühlen die letzten Tage mit, als seine Freunde. Wir lassen uns mitreißen vom Jubel an Palmsonntag und folgen Jesus auch nach dem Abendmahl am Gründonnerstag hinaus an den Ölberg: Als sie den Lobgesang gesungen hatten, gingen sie hinaus an den Ölberg. (Markus 14,26) Denn wir vertrauen darauf, dass auch dort Gott mit uns ist – in der Einsamkeit und Verzweiflung der Nacht, im Leiden, das uns Menschen nicht erspart bleibt, nicht einmal Jesus Christus.

Heute Abend wird es besonders schmerzlich sein, dass die vertraute Gemeinschaft der Menschen, die Gott suchen, nicht im Abendmahl miteinander vereint ist. Ich will in Gedanken mit vielen Menschen an meinem Tisch sitzen und Gott anflehen, dass er mit uns ist und bei uns bleibt in der Feier, aber auch in der Verzweiflung der Nacht.

Ökumenisches Abendgebet um 19 Uhr

Wenn um 19 Uhr die Abendglocke läutet, laden wir Sie herzlich ein, zu Hause in unser gemeinsames Gebet einzustimmen. Stellen Sie, wenn Sie mögen, eine Kerze ins Fenster oder vor die Tür, beten Sie das Gebet, das Pfarrer Engert, Gemeindereferent Christof oder Pfarrerin Fleck täglich hier auf der Homepage veröffentlichen, oder das, was Ihnen gerade auf der Seele brennt. So werden wir – wenn auch räumlich getrennt – im Gebet vereint sein.
In unseren Kirchen wird um diese Zeit eine Person die Osterkerze entzünden und mitbeten.

Wir freuen uns, wenn Sie sich am ökumenischen Abendgebet beteiligen und diese Aktion weiterverbreiten. Drucken Sie es ruhig auch für Ihre Nachbarn aus, die nicht im Netz unterwegs sind. Bleiben Sie behütet!
Ihre Pfarrerin Victoria Fleck

Karfreitag_Ökumenisches Abendgebet_10_4_20

Ökumenischer Punkt 11

Es sind uns zwar die gemeinsamen Gottesdienste verboten, nicht aber Gottesdienste an sich. Um Punkt 11 hätten wir am Sonntag Lätare ökumenisch miteinander gesungen, gebetet und auf Gottes Wort gehört. Ein rosaroter Messgewand hätte Pfarrer Engert getragen – nur zweimal im Jahr kann er das tun. Jetzt können wir nur von zuhause aus beten und uns miteinander und mit Gott verbunden fühlen. Darum haben wir unsere Gedanken und Texte zusammengestellt und feiern so miteinander Lätare: Freut Euch!

Rosarot_Ökumenischer Punkt 11

Kirche in Zeiten der Coronapandemie

Leider müssen wir aufgrund der Coronapandemie alle Gottesdienste und Veranstaltungen bis einschließlich 19. April absagen. Das Gemeindehaus bleibt für den Publikumsverkehr geschlossen, ebenso die Bücherei.
Die Kirchen sind sowohl in Zeilitzheim als auch in Krautheim täglich geöffnet. Bitte achten Sie darauf, hier den nötigen Abstand zueinander einzuhalten.

Sie erreichen uns auch in diesen Zeiten telefonisch unter 09381/2470. Auch Besuche sind nach entsprechender Absprache möglich.

Bleiben Sie gesund und behütet!

Michl on Bike – Filmabend über eine Motorradtour durch Indien! – Verschoben – neuer Termin folgt!

Indien gehört zu den schönsten, aber auch den anstrengensten Reisezielen der Welt. Es ist sehr vielfältig und manchmal reist man dort auch sehr abenteuerlich. Ein solches Abenteuer hat Michael Schäfer aus Zeilitzheim erlebt. 20 Tage fuhr er, begleitet von einem indischen Mechaniker,  auf einem Motorrad von der 18 Millionen Stadt Delhi durch den zentralindischen Bundesstaat Rajasthan in das Bundesland  Uttrarakhand am Fuße des Himalaya.
Lassen Sie sich bei indischem Essen in eine Welt voller unterschiedlicher Sprachen, Landschaften und Menschen entführen.

Samstag, 21. März 2020 19:30 – 21:30 im Gemeindehaus!

Die Bänke wurden vorbereitet

Dank vieler fleißiger Helfer sind wir am 25 Januar fertig geworden‼️😄
Wir haben bei *allen* Bänken das Klebeband entfernt und die alten Polster wieder lose auf den Bänken gelegt.
Bitte beachten Sie beim Kirchgang, dass die Polster nicht mehr fest angebracht sind, bevor da jemand runterrutscht…

Die Spendertafel hängt endlich!

im Februar  2018 war es…. -erinnern Sie sich noch?

Die Spendenaktion  „Steinpaten” für das Pflastern von Gehbahnen im Kirchhof in Zeilitzheim ergab die stolze Summe von 1.890,00 €.
Jetzt nach fast 2 Jahren hängt endlich die Spendertafel neben dem Eingang zum Gemeindehaus. Wir danken allen Spendern und bitten um Entschuldigung für die Verzögerung!

 

Erlebnistanz in Zeilitzheim – Dienstags um 16:00 Uhr

Ab jetzt jeden Dienstag ab 16 Uhr im ev. Gemeindehaus Zeilitzheim:

Erlebnistanz unter der Leitung von Sabine Steinmüller

Diese ganz besondere Tanzform bietet die Möglichkeit, sich mit Spaß und Freude bis ins hohe Alter körperlich und geistig fit zu halten.

Zu fröhlicher und ansprechender Musik werden wir verschiedene Kreis-und Paartänze, Blocktänze, Folkloretänze, Kontratänze und Squares miteinander tanzen. Durch die Bandbreite der verschiedenen

Rhythmen und Tänze trainieren wir nicht nur unseren gesamten Bewegungsapparat, sondern auch Koordination, Konzentration und den Gleichgewichtssinn.

Tänzerische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Alter und Kondition spielen keine Rolle!

Teilnahme gerne einzeln oder paarweise möglich.

Teilnahmegebühr 3 €,00 pro Person. Anmeldung bei Sabine Steinmüller (Tanzleitung) – 0177/4024760.

Herzlich Willkommen!

mehr Details zum Erlebnistanz gibts unter: www.erlebnis-tanz.de

Bildquelle: Bundesverband Seniorentanz e.V.